SCHLOSSERPROFIS 24
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
Schnell. Preiswert. Hochwertig.
Schließzylinder, alles Wichtige zum Einbau Diverse Faktoren spielen bei dem Ein- und Ausbau von Schließzylindern eine Rolle. Es muss die Art des Schließzylinders als auch Verschlussart des Mechanismus (gleich- oder verschiedenschließend) beachtet werden. Wir erklären Ihnen im Folgenden alles, was Sie über Schließzylinder wissen müssen.

Welche Arten von Schließzylindern gibt es?

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen einige der wichtigsten Arten von Schließzylindern und ihre Funktion erläutern. Ein Mechanismus, der am weitesten verbreitet ist, ist der Profildoppelzylinder. Dieser kommt dank seiner Eigenschaften in der Regel in Haus- und Kellertüren zum Einsatz. Bei dem Profildoppelzylinder hat man die Möglichkeit, den Schlüssel innen stecken zu lassen und trotzdem kann er von außen geöffnet werden. Eine spezielle Art dieses Zylinders ist der Kurzzylinder, der wesentlich kürzer ist. Die Funktion des beidseitigen Öffnen des Profilzylinders nennt man auch Not- und Gefahrfunktion. Solange eine Mindestlänge von 60mm eingehalten wird, ist dies möglich.
Es gibt auch noch Zylinder, für die benötigt man keinen Schlüssel, um die Tür von Innen zu öffnen oder zu verschließen. Dies ist zum Beispiel durch einen Knaufzylinder möglich. Im Inneren der Tür kann man durch eine leichte Drehung des Türknaufs die Tür öffnen und verschließen. Außen befindet sich ein Schlüsselloch, welches nur mithilfe eines Schlüssels geöffnet werden kann. Diese Art von Zylinder eignet sich nicht bei durchsichtigen Türen (wie zum Beispiel aus Glas), da diese ganz einfach eingeschlagen und der Türknauf von Innen gedreht wird.
Eine weitere Art stellt der Halbzylinder dar. Wie der Name bereits zeigt, ist der Halbzylinder besteht er nur aus einer Hälfte (im Gegensatz zum Doppelzylinder). Dieser Schließmechanismus ermöglicht von Innen ein Öffnen ohne Schlüssel und kann nur von Außen verschlossen werden. Er kommt in Garagentoren zum Einsatz und ist normalerweise 8-fach einstellbar. Die Längen Innen sind mit 10 mm standardisiert und Außen unterscheiden Sie sich je nach Hersteller und Wunsch. Eine eher einfache Bauform der Schließzylinder stellen die Hebelzylinder dar. An seiner Rückseite befindet sich ein Riegel zum Öffnen und Schließen. Geeignet ist eher vor allem für Briefkästen, Spinde, Wertfächer, Boxen, Garderobenschränke, Lichtmasten, Revisionsklappen oder Automaten. Mit Hilfe einer Stiftzuhaltung kann der Hebelzylinder auch mit einer Schließanlage kombiniert werden.
Eine weitere und letzte Art, die hier angesprochen wird, ist der Blindzylinder. Er dient lediglich dafür, dass Schlüsselloch gegen Zugluft und Eingriffe zu sichern und ist unter anderem in Feuerschutztüren zugelassen. Er kann nicht verschlossen werden.

Wie bestimme ich die Maße für den Einbau der Zylinder?

Profilzylinder sind standardisiert und normiert, sodass die Maße bei allen Herstellern einheitlich ist. Die Maße eines Zylinders bestehen immer aus Außen- und Innenmaßen. Ein Beispiel hierfür ist zum Beispiel „DZ 30/45“ für einen Doppelzylinder mit 30 mm Außen und 45 mm Innen. Es gibt verschiedene Abkürzungen, wie „HZ“ für Halbzylinder und „K“ für Knaufzylinder. Je nach Bauart werden entweder nur ein Maß oder beide Maße angegeben. Kurzzylinder sind in den Baulängen ab 22/22 mm bis zu 27/40 mm erhältlich.
Sie können die Maße selber messen. Nehmen Sie hierfür ein Maß von der Mitte der Schließnase bis zur Tür Außen- und Innenseite. Achten Sie darauf, dass Sie den Beschlag mitlesen, damit der Zylinder hier nicht untergeht.

Wie wird ein Schließzylinder ausgebaut?

Lösen Sie zuerst die Stulpschraube. Diese sichert den Zylinder in der Tür. Führen Sie nun den Schlüssel ein und drehen Sie ihn nach rechts. Nun können Sie den Zylinder aus der Tür herausziehen.

Was ist der Unterschied zwischen Verschiedenschließend und Gleichschließend?

Bei einem verschiedenschließenden Zylinder wird jedes Schloss für einen speziellen Schlüssel hergestellt. Der Schlüssel wird in keinen anderen Zylinder passen. Bei gleichschließenden Zylindern ist die anders. Hier wird ein Schlüssel in alle Schlösser der gleichen Bauart passen, da jedes Schloss den gleichen Mechanismus besitzt. Dies wird in der Regel bei Fenstersicherungen und Hangschlössern eingesetzt.
Kontaktieren Sie uns unter der folgenden kostenlosen 24-Stunden-Nummer:
0800 000 090
Kostenlose Hotline - 24h besetzt
0800 000 090