Schweizer Wappen
SCHLOSSERPROFIS 24
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
Schnell. Preiswert. Hochwertig.
Schlösser Was Lockpicking ist und wie du ein Schloss ohne Schlüssel öffnest erfährst du hier Ein Grundsatz beim Lockpicking ist: Die völlige Sicherheit gibt es nicht. Wer selbst mal in der Situation war und in der Lage war ein Schloss ohne Schlüssel zu öffnen, merkt schnell, dass man sich nicht einfach nur auf Schlösser verlassen sollte, wenn es um die Sicherheit des eigenen Heims geht

Es ist einfach in ein Haus einzubrechen, ohne Beschädigungen zu hinterlassen. Einige Menschen haben diese Fähigkeiten und das zeigt aber auch, dass es viele gibt, die ihren Mitmenschen wohlgesonnen sind.

Mit Lockpicking werden nicht nur die Geschicklichkeit der Hände gefördert, es wirkt auch Stress entgegen und entspannt das Gemüt. Weiterhin lernt man dadurch sich selbst zu helfen, sollte der eigene Haustürschlüssel mal verloren gehen. Abgesehen von den zusätzlichen Fähigkeiten kann man auch stolz auf sich sein, so ein Problem eigenständig zu lösen

Schweiz: Lockpicking verboten?

In der Schweiz gibt es ganz klare Regeln für Lockpicking: Wenn man eigene Schlösser benutzt oder Schlösser von Dritten, die ausdrücklich damit einverstanden sind, dass diese geöffnet werden, darf man diese öffnen. Dementsprechend ist auch der Besitz von Lockpicking innerhalb dieses Rahmens erlaubt. Als Lockpicker hat man aber auch Verantwortung, denn die Verwendung hängt letzten Endes immer vom Benutzer ab. Wer sich damit brüstet Schlösser mit Werkzeug statt mit Schlüsseln zu öffnen, kann schnell negative Verdächtigungen auf sich ziehen. Wer solche Fähigkeiten besitzt, kann sich nämlich in der Tat Zugang zu Wohnungen oder Geschäften dritter beschaffen. Also: Lockpicking ist legal und kann in den passenden Momenten sehr wohl weiterhelfen, erfordert aber einen behutsamen Umgang und verantwortungsvolles Verhalten. Denn Konflikt mit dem Gesetz möchte letzten Endes kein Lockpicker!

Was ist notwendig, um eine Haustür mit Lockpicking zu öffnen?

Reguläre Haustürschlösser haben mehrere federgelagerte Stifte, welche sich in einem Stahlzylinder mit einem darunterliegenden Schlitz befinden. Wenn man den passenden Schlüssel in das Schloss führt, werden diese Stifte so verschoben, dass sie in einer Reihe stehen und einrasten. Dadurch ist es möglich, den Zylinder mit dem Schlüssel zu drehen und das Schloss zu öffnen.
Kontaktieren Sie uns unter der folgenden kostenlosen 24-Stunden-Nummer:
0800 000 090
Kostenlose Hotline - 24h besetzt
0800 000 090