Schweizer Wappen
SCHLOSSERPROFIS 24
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
Schnell. Preiswert. Hochwertig.
Schließzylinder Einbrüche sind in der heutigen Zeit leider keine Seltenheit mehr. Vor allen in Großstädten wird viel gestohlen. Oftmals kommen die Diebe dabei direkt durch dies Haustür. Dies ist dem Umstand geschuldet, da viele Menschen leider zu wenig Wert auf einen guten und vor allem sicheren Schließzylinder legen.

Der Schließzylinder ist das zentrale Bauteil der Tür. Mit ihm steht und fällt es, ob der Einbrecher sich leicht Zugang zum Objekt verschaffen kann. Dabei gehen die Diebe nicht gerade zimperlich vor, wenn es darum geht ein Schloss zu knacken. So wird gebohrt, gesägt und auch gehämmert. Damit man also die Sicherheit eines Schließzylinders bewerten kann, muss man genauso beim Test vorgehen.

Wie funktioniert ein Schließzylinder?

Um zu verstehen, was einen guten Schließzylinder ausmacht, muss man zunächst dessen Funktionsweise verstehen. Der Schließzylinder hat mehrere Bestandteile. So besteht dieser aus einem Gehäuse, einem sogenannten Kern, einer Schließnase und einer Sperreinrichtung. Wie der Name bereits vermuten lässt, sorgt die Sperreinrichtung dafür, dass der Schließzylinder verschlossen bleibt. Dies geschieht meist mithilfe von mehreren kleinen Stiften.

Nur, wenn man den richtigen Schlüssel in das Schloss einführt, kann man den Schließzylinder öffnen. Dabei dreht der Schlüssel die Stifte im Schloss, bis diese sich nicht mehr verkeilen. Nun kann das Schloss geöffnet werden. Ein Schlüssel besitzt mehrere Einkerbungen und Bohrungen. Nur wenn diese an die Schließnasen angepasst sind, passt der Schlüssel.

So ticken die Einbrecher

Wie bekommen die Einbrecher die Tür überhaupt geöffnet, wenn sie keinen passenden Schlüssel besitzen? Dies ist bei vielen Schlössern leider recht einfach. Zudem gehen die Diebe oftmals rabiat vor, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Viele versuchen beispielsweise mit Gewalt den Zylinder herauszureißen. So kann dieser natürlich die Tür nicht mehr sicher verschließen. In den meisten Fällen wird dafür eine Zange oder ein ähnliches Werkzeug verwendet. Eine andere Option ist, dass die Diebe den Schließzylinder einfach verstören. Dafür werden vorrangig Bohrmaschinen verwendet. Mit diesen Werkzeugen werden die Schlösser aufgebohrt. Die Stifte haben keinen Halt mehr und die Tür lässt sich öffnen.

Selbstverständlich gibt es auch noch andere Methoden, mit denen sich Diebe Zugang verschaffen wollen. So arbeiten beispielsweise viele mit sogenannten Lockpicking-Tools. Dabei handelt es sich um Haken, mit welchen die Diebe versuchen die Stifte hochzudrücken.
Kontaktieren Sie uns unter der folgenden kostenlosen 24-Stunden-Nummer:
0800 000 090
Kostenlose Hotline - 24h besetzt
0800 000 090