Schweizer Wappen
SCHLOSSERPROFIS 24
Schweizer Unternehmen
CHE-221.065.443
Schnell. Preiswert. Hochwertig.
Türschloss In jedem Haushalt besteht die Möglichkeit, dass das Türschloss abgenutzt ist und schließlich gar nicht mehr funktioniert. Dies merkt man daran, dass der Schlüssel sich nicht mehr drehen lässt oder das Schloss einfach nicht mehr schließt und somit die Tür immer offen ist. Natürlich möchte man sich zu Hause in Sicherheit wiegen und die Tür sollte somit verschlossen sein. Der Kontakt mit einem Schlüsseldienst ist natürlich mit Kosten verbunden, doch wer trägt diese?

Das Türschloss ist Bestandteil der Mietwohnung

Das Türschloss ist Bestandteil der Mietwohnung. Damit ist es erstmal ein Gegenstand, der vom Mieter mit Bedacht und Verantwortung behandelt werden muss, genauso wie die dazugehörigen Schlüssel. Der Vermieter hingegen ist dazu verpflichtet, die Wohnung in einem bewohnbaren Zustand anzubieten. Beim Türschloss kommt es somit immer darauf an, wieso es kaputt gegangen ist. Handelt es sich dabei um einen normalen Verschleiß, der zur Beschädigung geführt hat, übernimmt der Vermieter die Kosten. Falls es durch Eigenverschulden (z.B. Gewaltanwendung) gebrochen ist, muss der Mieter für die Reparatur aufkommen oder das Türschloss selbstständig reparieren.

Schlüssel verloren - was soll ich machen?

Der Hausschlüssel unterliegt dem täglichen Gebrauch und wird meist an verschiedenen Orten aufbewahrt. Oft kommt es vor, dass man nach diesem Suchen muss. Doch wenn man ihn mal verloren anstatt nur verlegt hat, was ist dann zu tun? Hier muss man unterscheiden, ob es sich um einen Hausschlüssel handelt oder um den Wohnungsschlüssel. Handelt es sich um einen Universalschlüssel, muss zusätzlich zum Ersetzen des Schlüssels das Schloss gewechselt werden. Ein Mieter obliegt der Obhutspflicht und trägt damit Verantwortung. Laut Mietvertag und des deutschen Gesetzes muss der Mieter alles unterlassen, was einen Schaden an dem Mietobjekt anrichtet und dazu gehört auch der Schlüssel. Wird dieser also verloren, wird dem Mieter dies vorgeworfen und damit ist ein Schadensersatz in Form von Ersetzen des Schlüssels und eventuell des Schlosses zu leisten. In der Regel geschieht dies unabsichtlich, weshalb es hier rechtlich gesehen keine weiteren Folgen geben wird.

Wohnungsschlüssel gestohlen - was tun?

Aufgrund der Tatsache, dass es unter uns Menschen mit fragwürdigen Absichten gibt, kommt es von Zeit zu Zeit dazu, dass Wohnungsschlüssel gestohlen werden. In der Regel tut man nach Verlassen und Abschließen der Wohnung seinen Schlüssel in die Hosen- oder Handtasche in Kombination mit anderen Schlüsseln (wie zum Beispiel dem Auto- oder Fahrradschlüssel). Wenn auf dem Rückweg zur Wohnung auffällt, dass die Schlüssel oder gar die ganze Handtasche nicht mehr da ist, fängt man in der Regel zuerst an zu überlegen, wo er sein könnte. Habe ich die Tasche im Restaurant vergessen oder wurde sie mir geklaut? Beide Ereignisse haben unterschiedliche Konsequenzen. Sollten Sie Ihre Tasche vergessen haben, kann Ihnen Fahrlässigkeit vorgeworfen werden und Sie tragen die Schuld. Wird die Tasche und somit der Schlüssel hingegen gestohlen, wird Ihnen keine Schuld zuteil. In jedem Fall muss natürlich der Schlüssel oder auch das Schloss ersetzt werden.
Kontaktieren Sie uns unter der folgenden kostenlosen 24-Stunden-Nummer:
0800 000 090
Kostenlose Hotline - 24h besetzt
0800 000 090