Schnell. Preiswert. Hochwertig.
Schnell. Preiswert. Hochwertig.
epidemic Die Ausbreitung des Coronavirus wirkte sich sicherlich auf die Internationalen Währungsfonds aus. Nach der OECD verändern sich dadurch die Prognosen für das globale Wirtschaftswachstum. Die alte Schätzung lag bei 3,3 Prozent für dieses Jahr. Was mit der neuen Schätzung sein wird, wird erst im April bekannt werden. Das Coronavirus ist auch bei Schweizer Unternehmen angekommen. Firmen, wie Dormakaba, passen ihre Prognosen für das laufende Jahr an.

Achtung! Die Warnung der Schlüsselhersteller

Zum Beispiel kann man nach den Prognosen des Schlüsselherstellers Dormakaba in diesem Jahr eine Kardinalwirkung des Coronavirus erwarten. Prognosen sind gesunken. Im Gegensatz zu lokaler Nachfrage haben die globalen Lieferketten keine Informationen über die Auswirkung. Die Sichtbarkeit darüber, wie das Wirtschaftswachstum sich auswirkt, fehlt.

Es gibt eine Vermutung, dass das Umsatzwachstum und die Marge beim Betriebsgewinn sich geringfügig vom Vorjahr unterscheiden werden. Dieser Unterschied ist definitiv nicht zugunsten des Unternehmens Dormakaba. Das unsichere Umfeld zwingt zu einer dringenden Neuplanung der Ziele für die kommenden Monate.

Der Finanzsektor steht im Rampenlicht. Der Analyst der Bank Vontobel behauptet, dass das Jahresergebnis von Dormakaba ein erhebliches Abwärtspotenzial hat. Die Aktie ist mit über 7 Prozent im Minus.

Berichte von Schweizer Unternehmen werden in den nächsten Wochen erwartet. Daher wird wahrscheinlich die Anzahl der Unternehmen, die ihre Prognosen überarbeiten mussten, noch größer sein. Es ist noch nicht bekannt, ob die Covid-19—Krise nur das erste Halbjahr betrifft oder auch in der zweiten Jahreshälfte Spuren hinterlässt.

https://www.derbund.ch/wirtschaft/erste-schweizer-firmen-senken-wegen-der-coronakrise-ihre-prognosen/story/13157246
Kontaktieren Sie uns unter der folgenden kostenlosen 24-Stunden-Nummer:
0800 000 090
Kostenlose Hotline - 24h besetzt
0800 000 090